FÜR PSYCHOLOGISCHE PSYCHOTHERAPIE  

HEINRICH-ROLLER-STRASSE 15
10405 BERLIN

prenzl-praxis(at)web.de

   

 

Therapieverfahren:

– Verhaltenstherapie (Kassenzulassung für Erwachsene)
Lernorientieres Verfahren, welches versucht, Denk-, Fühl-, und Handlungsmuster, welche biographisch meistens sinnvoll waren, aber jetzt hinderlich sein können, zu erkennen, zu reflektieren und ggf. zu verändern, damit in der Gegenwart Entwicklungen möglich werden.

– Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie (Zulassung für Kinder und Jugendliche)
Versucht, die, den problematischen Verhaltensmuster zugrunde liegenden unbewussten Konflikte bewusst zu machen und damit den neurotischen Konflikt auf zu lösen.

– Ego-State-Therapie
basiert auf dem Modell, dass jeder Mensch zur Bewältigung besonderer Lebenssituationen Persönlichkeitsanteile entwickelt hat, die ursprünglich sinnvoll, später eventuell auch mit psychischen Symptomen zu tun haben. Ziel ist es, diese kennen zu lernen und ein kooperativeres, inneres Verhältnis zu entwickeln.

– Hypnotherapie/ Hypnose
Verfahren, um bisher ungenutzte, unbewusste Ressourcen. in Trance zur Lösung von Problemen ein zu beziehen und so Veränderungsprozesse ein zu leiten.

– Systemische Therapie/ Paartherapie (keine Kassenleistung)
Probleme werden als Ergebnisse von Interaktionsprozessen gesehen, in denen Wirklichkeiten und Bedeutungszuschreibungen konstruiert werden. Diese können transparent gemacht und modifiziert werden, soweit sie hinderlich sind.

– Systemische Supervision/ systemisches Coaching:
Unterstützung und Begleitung von Veränderungsprozessen in beruflichen Kontexten für Individuen, Gruppen oder Teams. Diese Arbeit macht mir auch besonders im Team mit Kollegen von mir Freude.

 

Psychotherapie beinhaltet wesentliche Eigenverantwortung des Patient/Klienten, in dem er oder sie – mit Unterstützung des Therapeuten - Ziele formuliert und auch an der Umsetzung von selbst gestellten Aufgaben oder Vorhaben beteiligt ist. Der Therapeut trägt Interventionen bei, welche Reflexions- und Veränderungsprozesse anstoßen sollen. In dem gemeinsamen Interaktionsprozess zeigt sich, welche Wege zu gewünschten Veränderungen führen können.

Ein Erstgespräch bietet die Möglichkeit, sich gegenseitig kennen zu lernen und offene Fragen zu klären. Auf dieser Basis ist dann meistens eine Entscheidung über eine mögliche therapeutische Zusammenarbeit gut zu treffen. Einen Termin dazu können Sie gerne telefonisch oder über Mail vereinbaren.


Zu meiner Person:

Nach einem Psychologiestudium in Göttingen und Hamburg habe ich mehrere Jahre in verschiedenen Bereichen der Psychiatrie und der Jugendhilfe gearbeitet.
Begleitend dazu entstand eine Promotion zum Thema der Therapieeffektivität. Seit 2003 arbeite ich als Psychologischer Psychotherapeut in eigener Praxis.


Ich freue mich auf Ihre Anfrage!
Michael Siebers

 

HOME